Rund 80 fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche tummeln sich beim FC Tiefenbach DJK in den sechs Klein- bzw. Großfeldmannschaften. Alle Teams schwimmen auf einer breiten Erfolgswelle und verzeichnen, trotz oder vielleicht auch gerade wegen Corona, einen enormen Zulauf. Der Sportclub führt seine Jugendaltersgruppen allesamt eigenständig, sodass die Nachwuchskicker ihrem Lieblingshobby quasi „vor der Haustüre“ frönen können. Während bei den Kleinsten der G- und F-Jugend (Trainer: Christian Graf / Alex Köberl) der spielerische Umgang mit dem runden Leder geübt wird, kämpfen die E-Jugendlichen (Alex Öller / Christian Obermeier / Michael Kern) bereits eifrig um Punkte. Sieben Siege aus sieben Spielen sprechen für die Durchschlagskraft der Jungs von der E. Die Talente der D-Jugend (Oliver Stockinger / Stefan Liebl) marschierten unaufhaltsam durch die Kreisklasse und gehen nächste Saison in der Kreisliga an den Start. Als Kreisklassenneuling tapfer geschlagen haben sich die C-Jugendlichen (Alex Ciesla / Markus Stockbauer), brachten ihrerseits den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag in trockene Tücher. Torhungrig (31 Tore in 6 Begegnungen) zeigten sich die „Großen“ aus der A-Jugend. Die ehrgeizige Truppe um das Trainertrio Gunther Rankl, Horst Lux und Stefan Maier klopft vehement an die Tür zur Kreisliga.

Über allem sportlichen Erfolg stehen das soziale Miteinander, Umgang mit Sieg und Niederlage, Fairness und Teamplay. Der „FCT“ mit seinen umtriebigen Jugendleitern, Philipp Ober und Sebastian Paulik, darf dank seines qualifizierten Trainerstabs und der Modernisierung seiner Infrastruktur optimistisch in die Zukunft blicken.

Laden...